Vladimir – stock.adobe.com

Diese 10 Keyboards sind Bestseller

Auf den ersten Blick sehen Keyboards Stagepianos und vielen Digitalpianos verdammt ähnlich. Die Tastatur sieht zumindest gleich aus. Aber im Gegensatz zu den anderen beiden Kandidaten versucht ein Keyboard nicht, ein akustisches Klavier oder einen Flügel nachzuahmen. Wo die Vor- und Nachteile von Keyboards liegen, für wen sie das richtige Instrument sind und welches Keyboard besonders empfehlenswert ist, verraten wir in diesem Beitrag.

Aktuelle Keyboard Bestseller auf Amazon

Letzte Aktualisierung am 28.01.2022 um 04:04 Uhr. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen über Affiliate Links. Produktbilder: Amazon Product Advertising API

Keyboard VS Stagepiano – Wo liegen die Unterschiede?

Der Klavierklang und das authentische Spielgefühl mit einer fortschrittlichen Hammermechanik stehen beim Keyboard im Gegensatz zum Stagepiano nicht im Vordergrund. Ein Keyboard ist zwar ein Tasteninstrument, aber kein Klavierersatz. Hingegen hat man bei den musikalischen Allroundern die größte Auswahl an Klängen, Effekten und Möglichkeiten, so ziemlich jeden Ton bzw. Klang herauszuholen, der gerade gebraucht wird um die Musik zu gestalten. Keyboards sind deshalb mehr eine Soundbox als ein Klavier. Die Tastatur ist in der Regel besonders leichtfällig und gut bespielbar.

Wie viele Tasten hat ein Keyboard?

Während E-Pianos wie ihr akustisches Vorbild 85 bzw. 88 Tasten haben, muss man sich bei Keyboards in der Regel mit 61 oder 76 Tasten begnügen. Die Tastatur fühlt sich zwar nicht an wie die eines akustischen Klaviers oder Stagepianos, aber man kann stundenlang auf ihr spielen und bei Sounds wie Orgel, Streichern, Drums, Cembalo und ähnlichen, wäre ja auch die Hammermechanik wenig authentisch. Bei Instrumenten im mittleren und oberen Preissegment stehen aber auch hochwertigere Tastaturen zur Auswahl die zwischen einfachem Keyboard und Klavier anzusiedeln sind was ihre Qualität anbelangt. Hier gibt es auch eine ausgereifte Anschlagsdynamik die bei günstigen Einsteigermodellen oft nicht so überzeugend ist.

Ausstattung, Funktionen & Features

Sowohl Begleitautomatik als auch Begleitrhythmen gehören seit je her zum Standard beim Keyboard. Im Grunde genommen ist der Alleskönner eine eigene kleine Band in nur einem Instrument. Was Musikrichtungen und Musikstile anbelangt, sind sicher keine Grenzen gesetzt. Obligatorisch ist natürlich auch ein Mikrofoneingang, denn ein echter Keyboarder muss zwischendurch ja auch das Publikum auffordern mitzumachen oder das Mikrofon einfach für Gesang nutzen. Ansonsten findet man wie auch bei Digitalpianos Anschlüsse wie Midi sowie einen Kopfhörerausgang oder zwei. Neben Rhytmen, hochwertigen Soundeffekten und Samples findet man auch eine Recorder-Funktion, um die eigene Musik aufnehmen zu können.